Aktuelle Nachrichten  
RSS-Newsfeed: RSS
Richtige Ernährung im frühen Kindesalter steigert die spätere Intelligenz, wie umgekehrt auch ein fett- und zuckerreicher Speiseplan das Gegenteil bewirken kann. Das behaupten Forscher der Universität Nottingham.
Die geplante Entscheidung über die Aufweichung der Vorschriften für Gentechnik in Futtermitteln wurde verschoben, da mehrere Mitgliedsländer Bedenken anmeldeten. Laut eines Rechtsgutachtens hätte die EU-Kommission mit den neuen Vorschriften gegen europäisches Recht verstoßen.
Der Dokumentarfilm über Gentechnik und Meinungsfreiheit zeigt den mutigen Kampf unabhängiger Wissenschaftler gegen Gen-Food, wissenschaftliche Manipulation und die Wirtschaftsmacht der Gentech-Giganten.
Das Parlament hat die Landesregierung aufgefordert, auf landeseigenen Flächen jeglichen Anbau genmanipulierter Pflanzen auszuschließen, sich für ein striktes Reinheitsgebot bei Saatgut einzusetzen sowie dem Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen beizutreten.
Indiens anhaltendes Wirtschaftswachstum ist in Gefahr, wenn nicht schnell Maßnahmen zur Verbesserung des Gesundheitszustandes der rasch wachsenden Bevölkerung ergriffen werden. Wissenschaftler sind zu dem Ergebnis gekommen, dass das Land sich am Anfang einer Epidemie chronischer Krankheiten befindet.
In einem gemeinsamen Appell haben Hunderte von Wissenschaftlern zum Ausstieg aus der Massentierhaltung aufgerufen. "In der Massenhaltung wird mit Tieren auf eine Weise umgegangen, die uns als Gesellschaft beschämen muss", heißt es in dem Appell.
Fleischfreie Schnitzel oder Hackfleischbällchen stillen die Lust der Vegetarier auf Herzhaftes. Nach einer Untersuchung sind die Inhaltsstoffe allerdings oft enttäuschend: So stecken ausgerechnet in zwei Bio-Produkten Weichmacher, in einem Pestizide und in drei Produkten sogar Spuren von Gen-Soja.
Energiesparlampen – Fachleute sprechen von Kompaktleuchtstofflampen – sind gut für das Klima, enthalten aber geringe Mengen an Quecksilber. Geht eine Lampe zu Bruch, kann das giftige Schwermetall in die Innenraumluft gelangen.
Immer mehr Europäer lehnen Gentechnik im Essen ab. Das ergab die jüngste Umfrage des Eurobarometers im Auftrag der EU-Kommission. Die Studie in den europäischen Ländern zeigt ein umfassendes Bewusstsein der Befragten zum Thema Gentechnik in Lebensmittel.
Bestimmte Hirnbereiche verschiedener Arten wie Frettchen, Spitzhörnchen und Buschbabys gleichen sich exakt. Einzige Erklärung bieten selbstorganisierte Prozesse in der Hirnentwicklung.
Fruchtkremfüllung ohne jede Spur von Frucht, Schokoladenpudding mit nur einem Prozent Kakao-Anteil: Verbraucher dürfen weiterhin nicht erfahren, wie solche irreführenden Festlegungen im Deutschen Lebensmittelbuch zustande kommen. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat eine Berufungsklage der Verbraucherorganisation foodwatch abgewiesen.
Das Linden-Museum Stuttgart zeigt von 23. Oktober 2010 bis 1. Mai 2011 die Sonderausstellung „Indiens Tibet – Tibets Indien: Das kulturelle Vermächtnis des Westhimalaya“. Weltweit erstmals steht die Region, ein Schmelztiegel der Kulturen und eine der beeindruckendsten Hochgebirgsregionen der Erde, im Fokus einer Ausstellung.



Eine Delegation der indischen Botschaft übergab dem Präsidenten der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) offiziell die Zusage der indischen Regierung zur Finanzierung einer Gastprofessur für Ayurveda über einen Zeitraum von fünf Jahren, die im kommenden Jahr eingerichtet werden soll.
„Kunstvoll, spirituell, wunderbar“ - der Kinofilm Uncle Boonmee Erinnert Sich An Seine Früheren Leben gewann in Cannes die Goldene Palme 2010 und kommt nun in Deutschland in die Kinos.
In den letzten Jahren wurden die physiologischen Grundlagen spiritueller Erfahrungen immer besser erforscht. Längst ist inzwischen bekannt, dass Spiritualität und Religion keine Hirngespinste sind. Nun scheint der Wissenschaft eine neue bedeutende Entdeckung gelungen zu sein.
Traditionelle kulturellen Identitäten, die sich auch in Mundarten ausdrücken, bremsen den ökonomischen Austausch zwischen Regionen. Selbst innerhalb eines geografischen Nahbereichs scheinen Menschen im Durchschnitt nicht Willens zu sein, in eine kulturell unvertraute Umgebung umzuziehen.
Der kommerzielle Anbau der gentechnisch veränderten Aubergine "BT Brinjal" in Indien wurde nicht erlaubt. Das Anbauverbot wurde aus Sicherheitsgründen verhängt, nachdem es in den vergangenen zwei Jahren erste Feldversuche mit dem Gemüse gegeben hatte.
Wer zusieht, wie ein Mensch anderen selbstlos hilft, fühlt sich dabei selbst gut und kann sogar zu eigener Hilfeleistung motiviert werden. Das behaupten britische und amerikanische Psychologen. "Wir sind oft mit dem Elend anderer konfrontiert und es fasziniert uns, wenn einzelne selbstlos handeln wie etwa die Helfer der Erdbebenopfer in Haiti.
Wer häufig zur Zigarette greift, hat doppelt so hoher Gefahr, im Alter Alzheimer zu entwickeln. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der University of California in San Francisco in der Zeitschrift Journal of Alzheimer's Disease.
Die dünne Luft in höheren Regionen unterstützt den Körper dabei, überschüssige Kilos loszuwerden. Mediziner verhalfen einer Gruppe übergewichtiger Männern zur Gewichtsabnahme, indem sie diese für eine Woche auf die Zugspitze schickten.
Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 prangert die falschen Versprechungen des Gentech-Konzerns Monsanto an. Der Einsatz von Gentech-Baumwolle und Gentech-Soja von Monsanto führe in den USA bereits zu massiven Ernteschäden und zu einem ökologischen Desaster.
Eine Pandemie, ein Krieg, eine Naturkatastrophe. All dies würde unsere Lebenssituation dramatisch verändern. Für viele Deutsche sind solche Ängste beklemmend realistisch.
Die frühere Leiterin der Abteilung Gentechnik der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA, Suzy Renckens, ist ohne Einhaltung der vorgeschriebenen Wartefrist von zwei Jahren unmittelbar von der Behörde direkt zur Gentechnikindustrie gewechselt. „Der fließende Übergang von der EU-Zulassungsbehörde zur Biotech-Industrie ist ein Skandal.
Die derzeit verbreitete Vorstellung eines Wachstums, das sich auf wirtschaftliche Prosperität beschränkt, ist stark vereinfachend und gleicht einer Massenhysterie. Nachhaltig wird Wachstum erst, wenn es Vielfalt, Dialog und Gerechtigkeit berücksichtigt.



Die Wellness-Versprechen von Tee-Mixgetränken entpuppen sich häufig als Verbrauchertäuschung. Suggerierte Inhaltsstoffe fehlen, für Geschmack und Farbe sorgen zugesetzte Aromen und Farbstoffe. Die Verbraucherschützer von foodwatch sprechen von „Wellnepp statt Wellness“.
Ixquick, die „privateste Suchmaschine der Welt“, ermöglicht den Nutzern jetzt privates Surfen im Web. Es werden während dem Internetzugriff keinerlei Daten an die besuchten Websites weitergegeben.
Der Skandal um genmanipulierte Baumwolle in „Bio“ Textilien hat die Problematik von Gentechnik in unserer Kleidung zu Tage gebracht. Die derzeitige Gesetzgebung und Kontrolle beugt einem derartigen „Betrugsskandal“ nicht ausreichend vor.
Alle Menschen verstehen einander, wenn sie Freude, Wut, Angst und Trauer ausdrücken. Das behaupten britische Neurobiologen. In Großbritannien und bei den Himba, einem Naturvolk im Norden Namibias, stellten sie fest, dass Hörbeispiele dieser Emotionen auch dann richtig interpretiert werden, wenn diese aus fremden Kulturen stammen.
Wie die Financial Times Deutschland recherchierte, haben Hersteller in Indien versucht sich Extraprofite dadurch anzueignen, dass sie die Nachfrage nach Bioprodukten in diesem Bereich mit gentechnisch manipulierten Baumwollpflanzen bedienten. In Deutschland wurde solche transgene Baumwolle in großem Stil als Bio-Ware etikettiert und verkauft.
Wer langsam isst, wird schneller satt. Forscher testeten mit 300-ml-Portionen Eis, die Freiwillige entweder in fünf Minuten herunterschlingen mussten oder es in einer halben Stunde genießen konnten.
Donovan & Friends lädt München zu einem einzigartigen Erlebnis im historischen Ambiente der Münchner Residenz ein. Zusammen mit Claudia Koreck spielt Donovan im Cuvilliés-Theater ein einmaliges Unplugged-Charitykonzert und unterstützt damit die Social Media Charity Plattform betterplace.org und das Projekt „Schule ohne Stress.“
Die BfN-Präsidentin fordert einen ökologischen Paradigmenwechsel in der Agrarpolitik. Ökologische Leistungen der Landwirtschaft müssten stärker gefördert werden, die  Landwirtschaft sei weiterhin einer der Hauptverursacher für den Verlust an biologischer Vielfalt.
Mitglieder von über 60 Bürgerinitiativen, von Bauern-, Tierschutz- und Umweltverbänden demonstrierten in Berlin anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche durch Agrarministerin Ilse Aigner gegen die industrielle Massentierhaltung.
Wer denkt, er könne zu wenig Schlaf während der Woche am Wochenende nachholen, der irrt. Forscher berichten, dass Schlafmangel über einen längeren Zeitraum Konzentration und Leistungsfähigkeit einschränkt. Das sei ein Hinweis darauf, dass Menschen mit ungewöhnlichen Arbeitszeiten besonders anfällig für Fehler sind.
Kinder entwickeln vor allem dann Stress, wenn sie sich Sorgen um das eigene Aussehen machen, wenn sie übertrieben aktiv in ihrer Freizeit sind oder wenn sie von den Eltern viel alleine gelassen werden. Die Folgen reichen von Schlaf- und Essstörungen über Kopf- und Bauchschmerz bis hin zu Leistungsabfall, Verhaltensauffälligkeiten, Angst und Depression.
Aktivisten haben auf der Grünen Woche gegen den möglichen Anbau der Gentechnik-Kartoffel Amflora protestiert. Ministerin Aigner will nichts gegen die Zulassung zum kommerziellen Anbau in der EU unternehmen.



Besonders die junge Generation nimmt viel mehr Salz zu sich als gesund wäre. Laut einer schwedischen Studie nehmen 20-jährige Männer täglich rund fünf Teelöffel Salz zu sich - das doppelte der von der WHO als unbedenklich eingestufte Menge von sechs Gramm.
Waffen "Made in Germany" erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Weil vor Deutschland in Sachen Kriegswaffen und Rüstungsexporten nur noch Russland und die USA kommen, hat die Bundesregierung nun vor, Exportgenehmigungen weiter zu lockern.
Immer mehr Arbeitnehmer greifen zu leistungssteigernden Mitteln, um den Anforderungen des Arbeitslebens gerecht werden zu können. Arbeitspsychologen und Mediziner warnen vor enormer Suchtgefährdung.
Energiesparlampen sind meist dunkler als die angegebenen Leistungsäquivalente erwarten lassen. Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass zwei Drittel der als 75-Watt-Äquivalent ausgezeichneten Energiesparlampen deutlich weniger Licht abgeben als erwartet.
Forscher haben verborgene Symmetrieeigenschaften erstmals in fester Materie entdeckt. Die Kennzeichen, die den aus Kunst und Architektur bekannten Goldenen Schnitt ausmachen, haben die Forscher im atomaren Aufbau eines Kristalls aus Kobalt-Niobat gefunden.
Parks und Grünanlagen in der Nähe des Wohnorts halten Menschen körperlich und geistig gesund. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf Forschern aus den Niederlanden.
In Lebensmitteln finden sich immer weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Auch die Zahl der Proben, in denen die zulässigen Höchstmengen überschritten wurden, nimmt ab. Dies sind zwei wesentliche Ergebnisse aus der „Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände“.
In den sechsziger Jahren träumte er zusammen mit den Beatles von einem Weg mit allen Menschen auf der Welt zu kommunizieren. Durch seine Aktivitäten im Social Web ist das nun möglich geworden und lädt nun unter dem Motto "Social Media meets Music" zu diesem einmaligen Konzert ein.
Das menschliche Gehirn funktioniert noch weit komplexer als bislang angenommen. Wenig beachtet war bislang etwa der Faktor Zeit bei der Informationsverarbeitung in neuronalen Schaltkreisen. "Liquid Computing", eine neue Theorie von Informatikern zum Funktionieren dieser komplexen Netzwerke von Nervenzellen, hat nun ihren ersten Test bestanden.

Social Bookmarks ?Tools ?
 Diesen Artikel bei Webnews eintragen  Diesen Artikel bei oneview eintragen  Diesen Artikel bei Mister Wong eintragen  Diesen Artikel bei twitter eintragen  Diesen Artikel bei ShortNews eintragen  Diesen Artikel bei infopirat.com eintragen  Diesen Artikel bei folkd.com eintragen  Diesen Artikel bei LinkARENA eintragen  Diesen Artikel bei studiVZ eintragen  Diesen Artikel bei favoriten.de eintragen  Diesen Artikel bei alltagz eintragen  Diesen Artikel bei YiGG eintragen  Diesen Artikel bei delicious eintragen  Diesen Artikel bei blinklist eintragen  Diesen Artikel bei Facebook eintragen  Diese Seite versenden  E-Mail-Benachrichtigungen über aktuelle Vedamagazin News bei Google™ Alerts  Vedamagazin-Nachrichten RSS-Newsfeed abonnieren



Zum Nachrichten-Archiv
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Neumond: 26. Feb.
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Vedische Gesundheit belebt die innere Intelligenz des Körpers und erhält so die Vitalität des Körpers aufrecht. Gleichzeitig wird eine gesunde Beziehung zwischen dem Körper und seinen Entsprechungen in der Physiologie des Kosmischen Körpers aufrecht erhalten – zu Sonne, Mond, Planeten und Sternen, indem das Wissen von Jyotish, Yoga, Sthapatya-Veda, Dhanur-Veda und all den anderen Zweige der Vedischen Literatur angewandt wird. - Maharishi Mahesh Yogi (1918 -2008)

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/Aktuell/
 nicht klicken!