Media-Tipps: Gandharva-Musik

 
 Veda 
 
 
 Kochen 
 
 Kultur 
 
Gandharva-Musik
 DVD 
 
Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

Rain Melody (CD und MC)
Pandit Amar Nath (Bambusflöte)
Diese erfrischende Interpretation der berühmten "Rain Melody" - des sehr beliebten Raga Megha - perlt wie ein köstlicher Sommerregen und kann zu jeder Tageszeit gespielt werden. Ganz aufmerksame können während der ersten Sekunden der Aufnahme tatsächlich Regentropfen hören, die auf das Dach des Studioraums trommeln.

Mishra Pilu (CD und MC)
Pandit Shiv Kumar Sharma (Santur)
Shiv Kumar Sharma ist der weltweit bedeutendste Santur-Maestro. Die Santur bringt eine Vielzahl lebendiger Klangeffekte hervor, die an das Cembalo oder die Harfe erinneren. Diese bezaubernde und aufheiternde "Melodie für Festlichkeit und Frohsinn" kann zu jeder Tages- und Nachtzeit gespielt werden. Tablabegleitung: Anneesh Pradhan.

Weitere Werke von Shiv Kumar Sharma:

Bhairavi (CD und MC)
Prof. Debu Chaudhuri (Sitar)
Dieser Raga ist eigentlich ein Raga für den frühen Morgen. So wie der weltberühmte Sitar-Maestro Debu Chaudhuri diese "Melodie für emotionale Stabilität" spielt, kann er auch zu jeder Tageszeit gehört werden. An der Tabla wird er begleitet von Anup Ghosh.

Weitere Werke von Prof. Debu Chaudhuri:

Bhairavi (CD und MC)
Duett mit Pandit Debu Chaudhuri (Sitar) und Pandit Anant Lal (Shehnai)
Mit diesem "Jugalbandi" (Duett) ist den beiden Meistern der Gandharva-Musik eine überaus virtuose und geniale Darbietung des Raga Bhairavi gelungen. Diese "Melodie für Festlichkeit" kann auch zu jeder Zeit gespielt werden. Wenn man genau hinhört, wird man außer der Tabla und der üblichen Tampura noch einen Sitarspieler und einen weiteren Shehnai-Spieler entdecken: Prateek Chaudhuri (Sohn von Debu) und Daya Shankar (Sohn von Anant Lal). Der Klang der Shehnai erinnert an ein die mittelalterliche Schalmei - daher auch der ähnliche Wortstamm. Achtung: es gibt noch eine zweite CD mit dem Namen "Melodie für Festlichkeit", gespielt von dieser Besetzung - allerdings mit dem Regenraga Sura Malhara.

Bhupali und Yaman (CD und MC)
Mit der Sängerin Vidushi Sumitra Guha
Eine der renommiertesten Vokalistinnen der Maharishi Gandharva-Musik bezaubert die Zuhörer mit zwei Abendragas (empfohlene Spielzeit: 19 bis 22 Uhr, plus/minus 1 Stunde) - „Melodien für Frieden und Glück". Vidushi Sumitra Guha, eine hochdotierte Künstlerin, sagt, dass: "Gandharva-Musik ist der Nektar des Lebens – ich singe, um den Himmel auf Erden zu bringen." Sie wird begleitet von dem versierten Sarangi-Maestro Bharat Bhushan Goswami, der zwei Solo-CDs bei MTC herausgebracht hat, und weiteren Musikern an der Tabla, dem Harmonium und der Tampura.

Cover Samanta Saranga (CD und MC)
Pandit Hari Prasad Chaurasia (Bansuri / Bambusflöte)
Hari Prasad Chaurasia ist der Welt berühmtester Bansurispieler. Sein meisterhaftes Spiel wurde schon mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt. Sein Stil ist einzigartig. Dieser Nachimttagsraga (empfohlene Spielzeit: 13 bis 16 Uhr, plus/minus 1 Stunde) ist nur eine Aufnahme von insgesamt 16, die dieser großartige und sehr beliebte Künstler für MTC aufgenommen hat. Den traditionellen Vedischen Texten zufolge entfalten sich durch das Spielen dieser "Melodie für Kreativität" im Bewusstsein des Zuhörers Kreativität, Weisheit, Wissen und Friede. Die Tabla spielt der überaus virtuose Subhankar Banerjee.


Malkaunsa (CD und MC) Pandit Anant Lal und Pandit Daya Shankar (Shehnai-Duett)
Vater und Sohn - beide weltberühmte Shehnaibläser - erzeugen eine magische Atmosphäre mit ihrem perfekten Zusammenspiel bei dieser hervorragenden Aufnahme. Die Shehnai wird schon seit über 250 Jahren in ihrer Familie gespielt. Malkaunsa - "Melodie für innere Stille" - ist ein Mitternachtsraga (empfohlene Spielzeit: 22 bis 1 Uhr, plus/minus 1 Stunde).

 
Social Bookmarks ?Tools ?
 Diesen Artikel bei Webnews eintragen  Diesen Artikel bei oneview eintragen  Diesen Artikel bei Mister Wong eintragen  Diesen Artikel bei twitter eintragen  Diesen Artikel bei ShortNews eintragen  Diesen Artikel bei infopirat.com eintragen  Diesen Artikel bei folkd.com eintragen  Diesen Artikel bei LinkARENA eintragen  Diesen Artikel bei studiVZ eintragen  Diesen Artikel bei favoriten.de eintragen  Diesen Artikel bei alltagz eintragen  Diesen Artikel bei YiGG eintragen  Diesen Artikel bei delicious eintragen  Diesen Artikel bei blinklist eintragen  Diesen Artikel bei Facebook eintragen  Diese Seite versenden  E-Mail-Benachrichtigungen über aktuelle Vedamagazin News bei Google™ Alerts  Vedamagazin-Artikel RSS-Newsfeed abonnieren

Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Neumond: 26. Feb.
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Er kann nicht durch das Auge gesehen werden und Worte können Ihn nicht beschreiben. Er kann nicht durch die Sinne wahrgenommen werden oder durch Enthaltsamkeit oder durch das Praktizieren von Ritualen. Durch die Gnade der Weisheit und durch die Reinheit des Geistes kann Er in der Stille der Meditation gesehen werden. - Mundaka Upanishad

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/Media-Tipps_Gandharva-Musik/
 nicht klicken!