Media-Tipps: Kultur

 
 Veda 
 
 
 Kochen 
 
Kultur
 
 DVD 
 
Vedische Erziehung und Kultur

Werner Bandel: Aryanand und die Krone des Lebens Aryanand und die Krone des Lebens
Von Werner Bandel (Autor und Illustrator)
Es klingt wie ein Märchen, es liest sich wie eins – und doch ist es keins! Das Leben birgt viele Geheimnisse, ihr höchstes jedoch verbindet sich mit der Suche nach der „Krone des Lebens“. Nur die wahrhaft Weisen wissen um diese Krone und kennen den Weg, sie zu finden. Einem solchen Weisen begegnet Aryanand – und schon bald begibt er sich auf die große Suche. Spannend erzählt und mit phantastischen Bildern wunderbar illustriert, schildert dieses Buch die Suche Aryanands nach dem Sinn des Daseins. Er muss gefährliche Abenteuer und schwere Prüfungen bestehen, um seinem Ziel näherzukommen, das Geheimnis des Lebens zu entschlüsseln. Zu guter Letzt führt Aryanands Weg in ein verborgenes Schloss. Dort findet er schließlich, wonach er gesucht hat: die Krone des Lebens – und damit sein allerinnerstes kosmisches Selbst. Jetzt endlich weiß er, warum jeder die Krone finden kann, obwohl es nur eine einzige Krone des Lebens gibt! Staunend und inspiriert wird der Leser den Abenteuern Aryanands folgen und, zusammen mit ihm, Schritt für Schritt die Wunderwelten des inneren Lebens erkunden ...
Die Geschenkidee: Bestellen Sie Ihr Exemplar von „Aryanand und die Krone des Lebens“ direkt beim Autor und Sie erhalten es handsigniert und auf Wunsch mit einer persönlichen Widmung versehen. Dazu bei Ihrer Bestellung bitte ggf. Namens- und Datumswunsch (z.B. Geburtstag) angeben. Bezahlung (25.- € incl. Verpackung und Versand) in bar, über paypal oder als Überweisung. Bestellungen via email an

Freuen Sie sich auf ein schönes Buch!
 
CoverA Record of Excellence: The Remarkable Success of Maharishi School of the Age of Enlightenment
Von Dr. Ashley Deans
Ashley Deans ist Direktor der "Maharishi Schule des Zeitalters der Erleuchtung" in Fairfield, USA, über die er sagt: "Irgendwie dachte ich wohl, in einer Schule mit 500 Schülern müsste es laut sein - um so überraschter war ich von der Stille dort. Keine träge, sondern eine lebendige, dynamische Stille, ausgestrahlt von Schülern, die sich auf ihre Aufgaben konzentrieren, etwas lernen wollen, sich wohl fühlen und dabei außerordentlich erfolgreich sind."

CoverDie Beatles in Indien
Fotografien von 1968 von Paul Saltzman
"Die Beatles in Indien" beschreibt Paul Saltzmans Reise in eine Vergangenheit, die lange Zeit in einem Schuhkarton verschwunden war. Erst über dreißig Jahre später, angestachelt durch die Neugier seiner Tochter, hat Saltzman diese Vergangenheit wieder hervorgekramt - die unglaublichen Fotos der legendären "Fab Four" im Ashram von Maharishi Mahesh Yogis in Rishikesh. Das intime Flair dieser Aufnahmen ist ziemlich bemerkenswert, und die Fotos fangen einen wichtigen positiven Aspekt dieser indischen Zeit der Beatles ein: einen neuen Kreativitätsschub. In diesen wenigen Monaten abseits der üblichen Ablenkungen und Verpflichtungen komponierten John, Paul und George die meisten der Songs, die schließlich auf dem 1968 erschienenen Album "The Beatles" landen würden, das man als das "Weiße Album" kennt.

CoverTheatre and Consciousness (Englisch)
von Dr. Daniel Meyer-Dinkgräfe
For the last ten to fifteen years, many disciplines of scholarship have been involved in the study of consciousness, often on an interdisciplinary basis. They include philosophy, neurosciences, psychology, physics and biology, and approaches focusing on human experience. The Centre for Consciousness Studies at the University of Arizona in Tucson spearheaded this development with its bi-annual conferences since 1994, and a wide range of associations, journals and book publications bear witness to its importance. Over the same number of years, scholarly interest in the relationship of consciousness to theatre has equally grown. The book discusses a range of questions relevant to understanding the phenomenon of theatre against a consciousness studies background. Those questions include:
• What inspires the dramatist to write a play. This question addresses the nature of the creative process.
• How do different plays reflect human consciousness?
• What kinds of new ideas did major directors or theatre makers, such as Artaud, Grotowski, Barba, and Brook introduce?
• Should actors be personally involved with the emotions they have to portray?
• Are puppets or marionettes superior to actors?
• How to account for the designer’s combination of creativity and practical skill? What part does mental imagination play in the design process? How do designers get their own spatial awareness across to their spectators?
• How does theatre affect the spectator? Why do spectators react as they do? How do distance and suspension of disbelief ‘work’?
An improved and expanded understanding of theatre, resulting from answering the questions above in the context of consciousness studies, should inspire new developments in theatre practice.

Weitere Bücher über die Veden

Weitere Bücher über Weisheitslehren

 
Social Bookmarks ?Tools ?
 Diesen Artikel bei Webnews eintragen  Diesen Artikel bei oneview eintragen  Diesen Artikel bei Mister Wong eintragen  Diesen Artikel bei twitter eintragen  Diesen Artikel bei ShortNews eintragen  Diesen Artikel bei infopirat.com eintragen  Diesen Artikel bei folkd.com eintragen  Diesen Artikel bei LinkARENA eintragen  Diesen Artikel bei studiVZ eintragen  Diesen Artikel bei favoriten.de eintragen  Diesen Artikel bei alltagz eintragen  Diesen Artikel bei YiGG eintragen  Diesen Artikel bei delicious eintragen  Diesen Artikel bei blinklist eintragen  Diesen Artikel bei Facebook eintragen  Diese Seite versenden  E-Mail-Benachrichtigungen über aktuelle Vedamagazin News bei Google™ Alerts  Vedamagazin-Artikel RSS-Newsfeed abonnieren

Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Halbmond (zunehmend): 26. Nov.
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Willst Du glücklich leben, hasse niemanden und überlasse die Zukunft Gott. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), Universalgelehrter und Dichter

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/Media-Tipps_Kultur/
 nicht klicken!