Glossar

Alle
 Veda 
 
 
 Jyotish 
 
 Devata 
 
 

Das tiefste innere Selbst eines jeden Menschen. Da Atma unteilbar und universell ist, stellt es das Verbindungsglied zwischen der Individualität und der Universalität dar. Man spricht auch von der Weltenseele - deren allumfassender, kosmischer Aspekt als Brahman bezeichnet wird.
Atma wird auch mit dem "Einheitlichen Feld" aus der Physik gleichgesetzt.



*) Einzelne Definitionen oder Teile davon basieren auf dem Glossar hinduistischer Begriffe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Vollmond: 29. Mai
GandharvaPlayer: Indische Musik
Weisheit des Augenblicks
Da der Mensch seinem Wesen nach Kosmisch ist, sollte alles, was das Leben des Menschen betrifft in vollkommener Harmonie mit dem Kosmischen Leben stehen. Maharishi-Sthapatya-Veda hat das Wissen den Gebäuden Proportionen und Ausrichtungen zu geben, welche dem Individuum Kosmische Harmonie und Unterstützung bringen - für seinen Friede, seinen Wohlstand und seine gute Gesundheit - ein Leben, jeden Tag im Einklang mit den Naturgesetzen - ein Leben, jeden Tag in eine evolutionäre Richtung. - Maharishi Mahesh Yogi (1918 -2008)

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/index.php?mact=Glossary,cntnt01,show,0&cntnt01tid=29&cntnt01returnid=73
 nicht klicken!