38. IVU-Welt-Vegetarier-Kongress in Dresden

Vegetariertum fördert Tierschutz, Gesundheit und Ökologie

Dresden – Am Sonntag wurde in Dresden der 38. Welt-Vegetarier-Kongress der Internationalen Vegetarier-Union (IVU) eröffnet, der bis zum 3. August dauern soll. Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums dieses Ereignisses wurde bewusst als Tagungsort die sächsische Hauptstadt gewählt, da diese auch Treffpunkt des ersten Kongresses im Jahr 1908 gewesen war. Dementsprechend lautet das Motto 100 YEARS OF FOOD REVOLUTION. Zum aktuellen Kongress sind insgesamt 650 Vegetarier aus sämtlichen Ländern der Welt angereist.

„Wir sagen, jede Entwicklung Richtung weniger Fleischkonsum ist zukunftsfähiger als unser jetziger Ernährungsstil, was den Tierschutz betrifft, was die gesundheitliche Ebene betrifft aber auch was die ökologische Frage betrifft“, so Thomas Schönberger gegenüber der ARD. Schönberger, Vorsitzender des Vegetarierbund Deutschland (VEBU), ist mit einem Grußwort auf dem Kongress vertreten. Diskutiert wird während dieser sieben Tage unter anderem über Themen wie „vegetarisch leben“, Tierrechte und Tierschutz.

Zu den prominenten Teilnehmern gehört die bayerische GRÜNEN-Landtagsabgeordnete und frühere Schauspielerin Barbara Rütting, die sich ebenfalls vegetarisch ernährt. Gestern hielt sie einen Vortrag mit dem Titel „Von Lust und Frust einer vegetarischen Abgeordneten – Die Alterspräsidentin des Bayerischen Landtags berichtet“. Weitere bekannte Teilnehmer sind unter anderem der Wissenschaftler Jürgen Rochlitz, der von 1988 bis 1992 für die GRÜNEN im Landtag von Baden-Württemberg saß und der Theologe Eugen Drewermann.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel '38. IVU-Welt-Vegetarier-Kongress in Dresden eröffnet' aus dem freien Nachrichtenportal Wikinews und steht unter der Creative-Commons-Attribution-2.5-Lizenz. In Wikinews ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Dieser Artikel wurde am 31.07.2008 im Vedamagazin veröffentlicht.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Halbmond (zunehmend): 1. Juli
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Genauso, wie die Flüsse von Ost nach West fließen, Sich in das Meer ergießen und sich mit ihm vereinigen, Und dabei vergessen, dass sie alle einzelne Flüsse gewesen sind, So verlieren alle Wesen ihre Abtrennung, Wenn sie sich zuletzt in das reine Sein ergießen. - Chandogya Upanishad

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/news/686/52/38.+IVU-Welt-Vegetarier-Kongress+in+Dresden/
 nicht klicken!