Partnerschaft: Frauen wollen beschützt, Männer bekocht werden

Die am meisten geschätzten Eigenschaften des Partners haben sich kaum verändert

Foto: aboutpixel.de - © chhmz
ZoomZoom  Foto: aboutpixel.de - © chhmz
Gar nicht „politisch korrekt“, aber nach wie vor beliebt: Frauen am Herd
Eine gute Partnerin muss ordentlich kochen können, tüchtig im Haushalt sein und mit einem gepflegten Äußeren glänzen – dieses „Anforderungsprofil“ stammt nicht etwa aus einem Werbespot der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, sondern ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“. Diese hat ergeben, dass knapp die Hälfte der deutschen Männer an ihren Partnerinnen schätzt, dass diese „gut kochen können“ (45,6 %), „im Haushalt tüchtig sind“ (43,3 %) und „gut und gepflegt aussehen“ (44,1 %).

Auch viele Frauen werden hinsichtlich ihrer Ansprüche dem Partner gegenüber dem alten Rollenklischee immer noch gerecht: Knapp die Hälfte von ihnen (47,8 %) findet an ihrem Partner besonders gut, dass er sich um sie sorgt und sie beschützt. Ein Drittel (33,8 %) schätzt zudem, die gute finanzielle Versorgung durch den Mann. Letzteres ist dagegen nur knapp jedem zwölften Mann (7,9 %) bei seiner Partnerin wichtig.

Quelle: s Apothekenmagazins „Apotheken Umschau“


Dieser Artikel wurde am 20.08.2008 im Vedamagazin veröffentlicht.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Halbmond (abnehmend): 19. Jan.
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
... wenn die äußere Welt unterginge, so wäre einer von uns fähig, sie wieder aufzubauen, denn Berg und Strom, Baum und Blatt, Wurzel und Blüte, alles Gebildete in der Natur liegt in uns vorgebildet, stammt aus der Seele, deren Wesen Einigkeit ist, deren Wesen wir nicht kennen, das sich uns aber zumeist als Liebeskraft und Schöpferkraft zu fühlen gibt. (Emil Sinclair alias Hermann Hesse in „Demian“)

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/news/699/52/Partnerschaft%3A+Frauen+wollen+besch%C3%BCtzt%2C+M%C3%A4nner+bekocht+werden/
 nicht klicken!