Mehrheit der Berufstätigen durch Arbeit krank

Umfrage: Jeder zweite Beschäftigte mit gesundheitlichen Problemen

Mehr als jedem zweiten Berufstätigen (55,9%) bereitet seine Arbeit gesundheitliche Probleme. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“.

Die meisten Beschäftigten leiden an Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich (36,6%) oder klagen über Rückenschmerzen (32,6%). An dritter Stelle werden Kopfschmerzen genannt: Knapp jeder Siebte (13,5%) leidet darunter als Folge seiner Arbeit. Danach folgen Beschwerden in Muskeln und Gelenken (11,9%), Schlaflosigkeit bzw. Nervosität (9,6%) und Augenbeschwerden (7,7%). Jeder 22. Berufstätige (4,5%) klagt über psychische Beschwerden. Eher Wenige geben an, sie hätten unter Magen-Darm-Beschwerden (4,2%), Beinleiden bzw. Venenerkrankungen (3,3%), Herz-Kreislaufproblemen (2,6%) oder allergischen Erkrankungen (2,1%) zu leiden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Nürnberg bei 2.016 Befragten, darunter 1.030 Berufstätige.


Dieser Artikel wurde am 24.10.2008 im Vedamagazin veröffentlicht.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Vollmond: 29. Mai
GandharvaPlayer: Indische Musik
Weisheit des Augenblicks
Ich betrachte Untätigkeit als das wahre Glück, während die Welt sie als großes Unglück ansieht. Es ist gesagt worden: "Vollkommenes Glück ist das Nichtvorhandensein des Strebens nach Glück; vollkommenes Ansehen ist das Nichtvorhandensein des Strebens nach Ansehen." - Laotse (6. Jh. v. Chr), Denker

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/news/754/52/Mehrheit+der+Berufst%C3%A4tigen+durch+Arbeit+krank/
 nicht klicken!