Indisches Elektroauto für Europa

Autohersteller REVA startet Verkauf, sucht aber noch Vertriebspartner

Foto: © public domain von Premkudva
ZoomZoom  Foto: © public domain von Premkudva
Bengaluru (Indien) – Am 5. Januar 2009 teilten Vertreter des indischen Automobilherstellers und Spezialisten für Elektroautos REVA mit, dass man 2009 in Europa mit dem Verkauf eines Elektroautos mit Lithium-Ionen-Akku beginnen wolle. Ausgeliefert werden soll das Fahrzeug mit der Bezeichnung „Reva L-ion“ auch mit einer Schnellladestation, die die Batterien innerhalb von einer Stunde zu 90 Prozent wieder aufladen kann. Ohne dieses Gerät dauert ein Ladevorgang sechs Stunden. Die Reichweite des Fahrzeugs, das in den vergangenen zwei Jahren entwickelt wurde, beträgt dann mit einer Batterieladung 120 Kilometer bei einer Spitzengeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde. Ein neues Batterie-Management-System, das jede einzelne Zelle des Lithium-Ionen-Akkus kontrolliert, erlaubt es dem Unternehmen, dem Kunden eine Drei-Jahres-Garantie zu geben.

Verkaufsstart für die Fahrzeuge und die Ladestationen ist Februar, die Auslieferung beginnt ab Mai 2009. Zu beziehen sind die Fahrzeuge in Norwegen, Großbritannien, Frankreich, Zypern, Griechenland, Spanien, Belgien und Irland. Außerdem befinde man sich auf der Suche nach neuen Partnern in ganz Europa, um das Netzwerk zu vergrößern. In Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg ist bisher kein Partner bekannt.

Anbieten will das Unternehmen auch einen Nachrüstsatz, mit dem die bisher 2.200 verkauften Fahrzeuge – 100 davon in Norwegen – auf die neue Lithium-Ionen-Technik umgestellt werden können. Die Verkaufszahlen für 2008 betrugen nach Angaben der Zeitung „Mangalorean Bangalore“ 600 Stück, das Ziel für 2009 seien 800 Stück. Die Exportquote beträgt 35 Prozent.

Unterdessen ist REVA auch eine Vertriebspartnerschaft mit der Firma „Reliance Digital“ aus Bengaluru eingegangen. Die Fahrzeuge können in den Webshops des IT-Unternehmens erworben werden. In der Startphase sollen die virtuellen Shops in Hyderabad und Neu Dehli genutzt werden. Ziel sei unter anderem die Steigerung des Bekanntheitsgrades des indischen Automobilherstellers sowie der Test von neuen Vertriebswegen in Indien. In London werden die REVA-Fahrzeuge über den Distributor „Going Green“ vertrieben. Dort ist es auch unter dem Namen „G-Wiz“ bekannt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 'Indischer Autohersteller REVA startet Verkauf von Elektroautos in Europa' aus dem freien Nachrichtenportal Wikinews und steht unter der Creative-Commons-Attribution-2.5-Lizenz. In Wikinews ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Dieser Artikel wurde am 09.01.2009 im Vedamagazin veröffentlicht.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Neumond Neumond (3 Uhr 58)
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Wenn die fünf Sinne und der Geist ruhig sind und der denkende Intellekt in Stille verweilt, beginnt der höchste Pfad. Diese ruhige Beständigkeit der Sinne wird Yoga genannt. Dann sollte man aufmerksam werden, weil Yoga kommt und geht. - Katha Upanishad

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/news/805/52/Indisches+Elektroauto+f%C3%BCr+Europa/
 nicht klicken!