Kennzeichnung für genmanipulierte Kleidung gefordert

Umweltinstitut fordert Konsequenzen nach dem Gen-T-Shirt Skandal

Foto: © Yann Forget
ZoomZoom  Foto: © Yann Forget unter CC-by-sa-3.0 Lizenz
Französisches Anti-Gentechnik-T-Shirt
München - Der Skandal um genmanipulierte Baumwolle in „Bio“ Textilien hat die Problematik von Gentechnik in unserer Kleidung zu Tage gebracht. Die derzeitige Gesetzgebung und Kontrolle beugt einem derartigen „Betrugsskandal“ nicht ausreichend vor. Auch die bestehende EU-Ökoverordnung regelt den textilen sowie den gesamten non-food Bereich mit keinem Wort.

Die Genindustrie feiert den steigenden Anteil genmanipulierter Baumwolle. Deshalb ist von einer sehr weitgehenden Kontamination von Baumwollkleidung mit Baumwolle, die z.B. in der ganzen Pflanze ein Insektizid produziert, auszugehen. Das Umweltinstitut München e.V. fordert eine lückenlose Kennzeichnungen von genmanipulierten Inhaltsstoffen bei Textilien.

„Die Verbraucher dürfen nicht weiter über die Bestandteile ihrer Kleidung im Dunkeln gelassen werden“, erklärt Harald Nestler Vorstand im Umweltinstitut München e.V. „Wir haben das Recht zu wissen, was wir und besonders unsere Kinder täglich direkt auf der Haut tragen.“

Die Herstellung unserer Bekleidung muss in Zukunft ökologisch ausgerichtet werden, denn neben der Gentechnik sind auch Unmengen von Pestiziden, Chemikalien und Wasser bei Anbau und Verarbeitung von Baumwolle beteiligt.

Quelle: Umweltinstitut München


Dieser Artikel wurde am 27.01.2010 im Vedamagazin veröffentlicht.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Nächster Halbmond (zunehmend): 1. Juli
GandharvaPlayer: Indische Musik
E-Grußkarten-Auswahl, Zufallsbild:
Vedamagazin E-Grußkarten
Weisheit des Augenblicks
Diejenigen, die das höchste Ziel erreichen Nämlich das Selbst zu realisieren und jenseits aller Sorgen zu weichen, leuchten so hell wie ein Spiegel, der vom Staub befreit wurde. Im höchsten Gipfel von Samadhi nehmen sie die Anwesenheit Gottes wahr In ihrem Herzen. Befreit von Unreinheiten schreiten sie für immer über Geburt und Tod hinweg. - Shvetashvatara Upanishad

 

Gandharva-Veda

Gandharva-Veda ist die klassische Musik der Vedischen Hochkultur. Sie ist die ewige Musik der Natur, deren Rhythmen sie widerspiegelt.

 


Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/news/924/52/Kennzeichnung+f%C3%BCr+genmanipulierte+Kleidung+gefordert/
 nicht klicken!