Glossar

Alle
 Veda 
 
 
 Jyotish 
 
 Devata 
 
 

Qualitäten, grundlegende Eigenschaften, die die Schöpfung von ihrer feinsten Ebene (Prakriti) bis hin zur groben Materie durchziehen: Tamas, Rajas und Sattwa.
Die drei Gunas sind auch im Ayurveda von Bedeutung, z.B. bei der Klassifizierung von Lebensmitteln.



*) Einzelne Definitionen oder Teile davon basieren auf dem Glossar hinduistischer Begriffe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


  Das Vedamagazin steht zum Verkauf.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
Vollmond Vollmond (22 Uhr 39)
Weisheit des Augenblicks
Durch diese Erfahrung der Einheit ist der Yogi befreit, erlöst für immer von allem Leiden … Der Yogi, dessen Herz ruhig ist, dessen Leidenschaften verschwunden sind und der frei von aller Sünde ist, erfährt die höchste Glückseligkeit und erkennt seine Einheit mit Brahman. - Bhagavad Gita

Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/index.php?mact=Glossary,cntnt01,show,0&cntnt01tid=147&cntnt01returnid=73