Glossar

Alle
 Veda 
 
 
 Jyotish 
 
 Devata 
 
 

Maharishi Mahesh Yogi (1917-2008), Vedischer Gelehrter aus Indien und Begründer der Transzendentalen Meditation, gilt als bedeutender Wissenschaftler im Bereich des Bewusstseins. 1955 stellte Maharishi der Welt die Transzendentale Meditation vor, die inzwischen weltweit von Millionen Menschen praktiziert wird. Für seine Erneuerung des uralten Wissens des Veda und dessen Systematisierung in einer wissenschaftlichen Struktur erwarb er in aller Welt großes Ansehen. Damit hat er den Nutzen des Vedischen Wissens und der Vedischen Technologien global zugänglich gemacht. Maharishi Mahesh Yogi ist auch Begründer von über 1.000 Universitäten und Schulen in Indien und in vielen anderen Ländern.



*) Einzelne Definitionen oder Teile davon basieren auf dem Glossar hinduistischer Begriffe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


  Das Vedamagazin steht zum Verkauf.
Themenportal Ayurveda: Das uralte Vedische GesundheitssystemThemenportal Meditation: Der Vedische Weg zur ErleuchtungThemenportal Vastu: Die Vedische Architektur Sthapatya-VedaThemenportal Jyotish: Die Vedische Astrologie
oder
abnehmender Halbmond abnehmender Halbmond (3 Uhr 42)
Weisheit des Augenblicks
Da der Mensch seinem Wesen nach Kosmisch ist, sollte alles, was das Leben des Menschen betrifft in vollkommener Harmonie mit dem Kosmischen Leben stehen. Maharishi-Sthapatya-Veda hat das Wissen den Gebäuden Proportionen und Ausrichtungen zu geben, welche dem Individuum Kosmische Harmonie und Unterstützung bringen - für seinen Friede, seinen Wohlstand und seine gute Gesundheit - ein Leben, jeden Tag im Einklang mit den Naturgesetzen - ein Leben, jeden Tag in eine evolutionäre Richtung. - Maharishi Mahesh Yogi (1918 -2008)

Internetadresse dieser Seite: http://www.www.vedamagazin.de/index.php?mact=Glossary,cntnt01,show,1&cntnt01tid=7&cntnt01returnid=73&page=15