Rishis und Maharishis aus alter Zeit

Rishi und Maharishi - Wortbedeutung

"Rishi" und "Maharishi" sind zwei Worte der Sanskrit Sprache, die Personen bezeichnen, die die Realität des Veda - die Eigendynamik des Bewusstseins (Mantra) - unmittelbar im eigenen Bewusstsein erkennen.
Rishi:
Die Sanskrit-Definition von Rishi ist "ṛṣayaḥ mantra draṣṭāraḥ" d.h. ein Rishi ist der, der die Ausdrücke des Veda (Mantra), in seinem Bewusstsein erkennt. Das Wort Rishi basiert auf der Verbwurzel "rish" von der Sprachforscher vermuten, dass es eine verkürzte Form der Wurzel "drish" ist, aus der sich auch die Verbform drashtara ableitet. Die Wurzel "drish" bedeutet "sehen" und zwar im Sinne von "unmittelbar im Bewusstsein wahrnehmen". In Deutsch wird Rishi üblicherweise als "Seher" übersetzt. Weibliche Seher werden auf Sanskrit Rishika(s ) genannt. Der Rig Veda nennt 376 männliche und 27 weibliche Seher insgesamt also 403 Seher.

Maharishi:
Wörtlich bedeutet Maharishi "großer Seher", weil Maha in Sanskrit etwas großes oder bedeutendes bezeichnet. Ein bedeutender Seher ist der, der den Veda nicht nur erkennt, sondern ihn auch anwendet.
Die Erneuerung der Vedischen Wissenschaft durch Maharishi Mahesh Yogi (1918 - 2008) wird oft als Maharishis Vedische Wissenschaft bezeichnet. Dazu gibt er folgende Erläuterung: "It is not Maharishi who has coined Vedic Science or coined these words. Maharishi is just a reflector of the same old sun. It is not Maharishis Vedic Science, it is eternal Vedic Science. And he who has spoken it in his time is called Maharishi or Rishi." (26. Juni 2007, Internationale Pressekonferenz mit Maharishi Mahesh Yogi) 

Vedische Meister

 Tradition Vedischer Meister:
Vedische Tradition
  • Narayana
  • Padmabhava Brahma
  • Vasishta
  • Shakti Muni
  • Parashara
  • Vyasa
  • Sukha
  • Gaudapadacharya
  • Govinda 
  • Adi Shankara 
  • Padmapadacharya, Hastamalaka, Totakacharya, Vartikakara
Narayana und Brahma sind universelle Urformen des Bewusstseins.
Vasishta ist der Lehrer und Berater der Sonnendynastie des Ikshwaku vor ca. 10 000 Jahren. Shakti, Parashara, Vyasa und Sukra sind eine Vater-Sohn-Folge vor mehr als 5000 Jahren. Gaudapada ist der Lehrer von Govinda, der wiederum der Lehrer von Adi Shankara ist. Shankara und seine vier Schüler lebten etwa 500 BC also vor ca. 2500 Jahren.


Rishis

Die Rishis des Rig Veda

.


Maharishis

Die Maharishis der sechs Systeme Indischer Philosophie (Upangas)